Würzburg

SPD und FDP/Bürgerforum fordern Luftfilter für Würzburger Schulen

Sollen Luftfilter für Würzburgs Schulen und Kitas angeschafft werden? Mit Blick auf Corona und das anstehende Schuljahr im Herbst werden die Forderungen nun lauter.
Sollen Luftfilter für die Klassenzimmer in den Würzburger Schulen angeschafft werden? 
Foto: Symbolbild: Arne Dedert, dpa | Sollen Luftfilter für die Klassenzimmer in den Würzburger Schulen angeschafft werden? 

Sollen alle Klassenzimmer in Würzburger Schulen mit Luftfilteranlagen ausgestattet werden? Neben einem entsprechenden Prüfantrag der CSU-Fraktion fordern vor der Sitzung des Stadtrats am Donnerstag SPD und FDP/Bürgerforum in eigenen Anträgen die Anschaffung geeigneter Geräte zur Luftreinigung.

Beide Fraktionen machen das nicht zum ersten Mal: Die SPD hat bereits bei den Haushaltsberatungen im November beantragt, die nötigen Mittel zur Ausstattung der Schulen mit Luftreinigungsanlagen bereit zu stellen. "Aus Kostengründen hat sich Schulbürgermeisterin Judith Jörg damals vehement gegen unseren Antrag gestellt. Damit ging wertvolle Zeit verloren", kritisiert der Fraktionsvorsitzende Alexander Kolbow.

Lesen Sie auch:

Jetzt soll das Schulamt nach dem Willen der Sozialdemokraten die Anschaffung von Luftfilteranlagen erneut prüfen und den Stadtrat zeitnah über eine mögliche staatliche Förderung und die Investitionskosten informieren. Stadtkämmerer Robert Scheller soll dann einen Vorschlag für die Finanzierung der Maßnahme vorlegen.

FDP und Bürgerforum fordern die Bestellung von Luftreinigungssystemen

Die gemeinsame Fraktion von FDP und Bürgerforum geht noch einen Schritt weiter und fordert in einem Dringlichkeitsantrag, "Luftreinigungssysteme fur alle Schulen und KiTas [..] zu bestellen und zum Schulbeginn aufzustellen". Dafür sollen laut Antrag die bereits existierenden Fördermöglichkeiten durch Bund und Land genutzt werden.

Der FDP-Stadtrat und Gesundheitsexperte der FDP-Bundestagsfraktion Andrew Ullmann hatte bereits im Februar einen Stufenplan für Lockerungen der Corona-Beschränkungen in der Stadt gefordert, bei dem in mehreren Stufen je nach 7-Tage-Inzidenzwert auch Luftfilteranlagen in Klassenzimmern vorgesehen waren, um Präsenzunterricht zu ermöglichen.

Hintergrund der Diskussion ist die erklärte Absicht von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), bis zum Beginn des neuen Schuljahrs Mitte September alle bayerischen Schulen mit Luftfiltern auszustatten, um auf eine mögliche weitere Coronawelle vorbereitet zu sein. Schulbürgermeisterin Judith Jörg (CSU) hält die Anschaffung in Würzburg allerdings für nicht mehr rechtzeitig umsetzbar und geht von Anschaffungskosten in Höhe von rund 5 Millionen Euro für etwa 1 500 Geräte aus.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Patrick Wötzel
Alexander Kolbow
Andrew Ullmann
Bayerische Ministerpräsidenten
CSU
Coronavirus
FDP
Investitionskosten
Judith Jörg
Markus Söder
SPD
Schulanfang
Staatliche Unterstützung und Förderung
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!