Veitshöchheim

Sportverein Veitshöchheim plant Kunstrasenplatz

Ein Kunstrasenplatz steht schon lange auf der Wunschliste beim SVV, der im Bild auf dem Trainingsplatz realisiert werden soll.
Foto: Dieter Gürz | Ein Kunstrasenplatz steht schon lange auf der Wunschliste beim SVV, der im Bild auf dem Trainingsplatz realisiert werden soll.

Voller Energie und Tatkraft hat sich die im April 2019 neuformierte junge Vorstandschaft des 587 Mitglieder zählenden Sportvereins Veitshöchheim 1928 e.V. (SVV) mit dem Vorsitzenden Andreas Brand und dem Sportvorstand Daniel Röhm an der Spitze in den vergangenen beiden Jahren intensiv Gedanken um die Erneuerung und Weiterentwicklung seines Sportgeländes gemacht.

Neben zahlreichen kleineren Maßnahmen, die zum Teil bereits umgesetzt oder zumindest angestoßen worden sind, möchte der Vorstand neben der kostenträchtigen Anlage eines Kunstrasenplatzes (467 000 Euro) den Bau einer Verkaufshütte (28 000 Euro) und die Drainage des Hauptplatzes (25 000 Euro) in Angriff nehmen. Hierzu bedarf es aber noch der Zustimmung der wegen Corona bislang noch nicht möglichen Mitgliederversammlung.

Der SVV steht so bei Gesamtkosten von 520 000 Euro vor enormen finanziellen Herausforderungen. Bereits gesichert hat sich der Vorstand die finanzielle Unterstützung der Gemeinde Veitshöchheim, die dem SVV das Nutzungsrecht für das riesige Sportgelände mit Vertrag vom 30. Januar 1991 im Erbbaurecht eingeräumt hat.

So bewilligte der Gemeinderat in der Sitzung am Dienstag einstimmig die Gewährung eines 25-prozentigen Zuschusses in Höhe von 130 000 Euro und eines zinslosen Darlehens in Höhe von 100 000 Euro auf zehn Jahre mit einer Zinsanpassung ab dem elften Laufzeitjahr. Vom BLSV erwartet der SVV einen Zuschuss von 116 000 Euro und an Eigenleistungen sind 130 000 Euro eingeplant.

Immense Verbesserung

Ein Kunstrasenplatz steht deshalb schon lange auf der Wunschliste beim SVV, um auch in den Monaten November bis März optimale Trainingsbedingungen für die 20 Mannschaften im Jugend-, Herren- und Damenbereich zu haben. In der Gemeinderatssitzung waren auch die Ratsmitglieder mit Bürgermeister Jürgen Götz der Auffassung, dass ein Kunstrasenplatz eine immense Verbesserung für den SVV sei.

Auf Wunsch von Bernhard von der Goltz (Grüne) wurde bei der Bewilligung der Fördermittel festgelegt, bei der Einstreuung des Kunstrasens kein Granulat, das mit für Mikroplastik im Meer verantwortlich sei, sondern wie von Sportvorstand Daniel Röhm zugesichert, Kork zu verwenden.

Neubau einer Verkaufshütte

Der SVV möchte durch den Neubau einer gemauerten Verkaufshütte mit Küche und Sanitäranlagen einen neuen  zentralen Verpflegungsstandort an der Schnittstelle zwischen den beiden Großspielfeldern errichten, der bei sämtlichen Heimspielen genutzt werden kann. In Richtung Hauptspielfeld soll eine kleine Terrasse angelegt werden, von der aus man eine optimale Sicht auf den Platz hat. Das geplante eingeschossige Gebäude hat eine Fläche von 48 Quadratmetern. Umfassend sollen etwa 72 Quadratmeter gepflastert werden. Die Kosten belaufen sich ohne Eigenleistungen auf 28 000 Euro.

Der SVV möchte durch den Neubau einer gemauerten Verkaufshütte mit Küche und Sanitäranlagen einen neuen  zentralen Verpflegungsstandort an der Schnittstelle zwischen den beiden Großspielfeldern errichten, der  bei sämtlichen Heimspielen genutzt werden kann. Das Gelände ist bereits planiert.
Foto: Dieter Gürz | Der SVV möchte durch den Neubau einer gemauerten Verkaufshütte mit Küche und Sanitäranlagen einen neuen zentralen Verpflegungsstandort an der Schnittstelle zwischen den beiden Großspielfeldern errichten, der bei ...

Weitere Maßnahmen

Durch immer wieder auftretende Wasserlöcher und einsinkende Bereiche des Hauptplatzes ist der SVV gezwungen, die komplette Drainage des Hauptplatzes mit Kosten von 25 000 Euro  zu erneuern.

In diesem Frühjahr werden die Flutlichter auf dem Trainingsplatz umgerüstet und durch energiesparendere LEDs ersetzt. Dank einer Förderquote von 75 Prozent amortisieren sich die Kosten über einen kurzen Zeitraum.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Veitshöchheim
Dieter Gürz
Bau
Erbbaurecht
Fördermittel
Gebäude
Gesamtkosten
Jürgen Götz
Kosten
Mitglieder
Nutzungsrecht
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Zinslose Darlehen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!