Roßbrunn

MP+Sprengungen in Roßbrunn: "In Greußenheim wackelt die Siedlung"

Die Sprengungen im Steinbruch der Firma Benkert in Roßbrunn sind für viele Greußenheimer Alltag. Doch deren Wucht hat zugenommen. Die Wut der Betroffenen auch.
Friedrich Hetzer aus Greußenheim steht im Wohnzimmer seines Hauses und zeigt auf den Sprung in der Glasscheibe der Vitrine. Die Ursache führt er auf Sprengungen im Roßbrunner Steinbruch zurück
Foto: Thomas Fritz | Friedrich Hetzer aus Greußenheim steht im Wohnzimmer seines Hauses und zeigt auf den Sprung in der Glasscheibe der Vitrine. Die Ursache führt er auf Sprengungen im Roßbrunner Steinbruch zurück

"Papa, das Haus fällt ein." Ein ziemlich lauter Knall habe seine sechsjährige Enkeltochter erschreckt. Voller Angst sei sie aus ihrem Zimmer gerannt. "Das gab es noch nie", sagt Friedrich Hetzer aus Greußenheim. "Das Haus hat gewackelt wie bei einem Erdbeben." Friedrich Hetzer wohnt zusammen mit seiner Frau in der Jägerstraße in Greußenheim. 1975 haben die Hetzers ihr Wohnhaus in der Siedlung gebaut. Nebenan ist der Frisiersalon, den erst Ehefrau Thekla geführt und den jetzt Tochter Nadja übernommen hat. Auch sie wohnt mit ihrer Familie hier. "Die Scheiben im Salon haben gewackelt", erzählt sie.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat