Stadt fordert bessere Unterbringung von Asylbewerbern

Protest gegen die bayerische Asylrechtspraxis: Mitte Februar demonstrierten Flüchtlinge vor der Regierung von Unterfranken.
Foto: T. Obermeier | Protest gegen die bayerische Asylrechtspraxis: Mitte Februar demonstrierten Flüchtlinge vor der Regierung von Unterfranken.

So viel Eintracht ist selten im Würzburger Stadtrat: Einstimmig hat das Plenum am Donnerstag einen gemeinsamen Antrag aller sieben Fraktionen zur Fortführung der Gemeinschaftsunterkunft (GU) für Asylbewerber beschlossen. Wichtigste Botschaft: Die Lebensbedingungen für die Flüchtlinge in der ehemaligen Kaserne müssen besser werden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung