Würzburg

MP+Stadt Würzburg kündigt Zwangsräumung mit Brief an: Vermieter will reden

In einem Schreiben hat die Stadt Würzburg die Bewohner des Würzburger Grombühl-Hauses über die drohende Zwangsräumung informiert. Die sind entsetzt, der Vermieter will reden.
Die Wohnung von Rahimi Z. (links) in Würzburg-Grombühl soll geräumt werden. Linken-Stadtrat Sebastian Roth war am Dienstag vor Ort und will die Thematik erneut in den Stadtrat bringen.
Foto: Thomas Obermeier | Die Wohnung von Rahimi Z. (links) in Würzburg-Grombühl soll geräumt werden. Linken-Stadtrat Sebastian Roth war am Dienstag vor Ort und will die Thematik erneut in den Stadtrat bringen.

Rahimi Z. ist verzweifelt. "Ich habe die Schnauze voll", sagt der 40-Jährige, der kürzlich von der Stadt Würzburg per Brief darüber informiert wurde, dass seine Wohnung im Würzburger Stadtteil Grombühl Ende Februar zwangsgeräumt werden wird. Es ist die einzige, die er nach langer Suche gefunden hat. Er wohnt dort seit September. Nun muss er wieder raus.

Weiterlesen mit MP+