Würzburg

Stadt Würzburg vergibt Bürgersozialpreis

Übergabe des Bürgersozialpreises an Sant'Egidio. Im Bild (von links) Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Angelika Wagner und Silvia Vassallo Paleologo (Sant'Egidio), Sozialreferentin Hülya Düber und Sabine Klingert (Leiterin Aktivbüro).
Foto: Sandra Pfaff | Übergabe des Bürgersozialpreises an Sant'Egidio. Im Bild (von links) Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Angelika Wagner und Silvia Vassallo Paleologo (Sant'Egidio), Sozialreferentin Hülya Düber und Sabine Klingert (Leiterin Aktivbüro).

Die Gemeinschaft Sant'Egidio und Wue-Care sind die Preisträger des diesjährigen Bürgersozialpreises der Stadt Würzburg. Der Preis wird seit 2007 alle zwei Jahre an Menschen verliehen, die sich in herausragender Weise ehrenamtlich in Würzburg engagieren. Das Motto in diesem Jahr lautete „Hilfe in Coronazeiten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg. Gewürdigt wird das Engagement aller Organisationen und Einzelpersonen, die zu Beginn der Corona-Pandemie innerhalb kürzester Zeit Hilfsangebote auf die Beine gestellt haben, um Menschen, die durch ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!