Stadtgespräch zum Petrini-Bau: Moderner Bau oder Schandfleck?

Eines war schnell klar beim „Stadtgespräch“ von Rudolf-Alexander-Schröder-Haus und MAIN-POST zum heftig umstrittenen „Forum“-Haus auf dem Marktplatz. Die Gegner des Projektes waren unter den rund 120 Zuhörern eindeutig die Mehrheit.
Petrinihaus       -  Allerweltsbau oder „zeitgemäße, passende Architektur? Das „Forum“ auf dem Marktplatz polarisiert.
Foto: FOTO Thomas Obermeier | Allerweltsbau oder „zeitgemäße, passende Architektur? Das „Forum“ auf dem Marktplatz polarisiert.

Davon unbeeindruckt verteidigte der städtische Projektleiter Wolfgang Fey die Marktplatz-Bebauung. Die Höhe des fünfgeschossigen „Forum“, ein häufiger Kritikpunkt in der öffentlichen Diskussion, sei nicht eine Frage des Preises, wehrte Fey Spekulationen um Zugeständnisse an den Bauherrn VR-Bank ab. Dass das Haus gegenüber dem dreigeschossigen Entwurf im städtebaulichen Wettbewerb von 1994 gewachsen ist, erklärte Architekt Frank Zumkeller: Mit einer Ausnahme seien alle Häuser am Marktplatz etwa gleich hoch. Den Architekten sei „ein feingefügtes Gebäude, das nicht provoziert“ gelungen, ein Bau, der in die ...