Würzburg

Stadtrat beschließt Neubau für das Nautiland

Einstimmig im Würzburger Stadtrat: es wird einen Neubau für das marode Spaßbad Nautiland geben.
Foto: Fritz-Planung GmbH | Einstimmig im Würzburger Stadtrat: es wird einen Neubau für das marode Spaßbad Nautiland geben.

Nun steht es also endlich nach all den Planungen fest: Das Familienbad Nautiland in der Zellerau wird nicht saniert, sondern neu gebaut. Der Stadtrat machte dafür am Donnerstag den Weg frei. Der Neubau wird an der alten Stelle entstehen.

Die Kosten für das neue Spaßbad, das im Stadtratsjargon „Ersatz-Neubau“ heißt, liegen bei 24,38 Millionen Euro. Eine aufwändige Generalsanierung wurde mit 23,67 Millionen Euro berechnet.

Schon im Vorfeld hatte sich der Aufsichtsrat der Würzburger Bäder Gesellschaft (WBG) für den nur unerheblich teureren Neubau entschieden.

Im neuen Nautiland wird es in jedem Fall einen großen Saunabereich geben, ein Geldbringer in allen Bädern. Man hofft bei der WBG auf bis zu 50 000 Gäste jährlich, die sich gesundschwitzen und entspannen wollen.

Der Außenbereich wird geprägt sein von einem Sportbecken mit drei Bahnen, einem Plansch- und einem beheizten Nichtschwimmerbecken. Im neuen Hallenbad selbst soll es ein Sport- und ein Nichtschwimmerbecken geben.
Frühester Baubeginn ist wohl März 2017. Die Bauzeit wird mit zwei Jahren veranschlagt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Ernst Jerg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (10)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!