Stehplatz am Himmel

Wenn Edith Bernhardt vom Ballonfahren spricht, kommt Glanz in ihre Augen. Wie bei einem Kind, das sich auf Weihnachten freut. Beim Erzählen gerät sie richtig ins Schwärmen: „Ein Stehplatz am Himmel ist einzigartig“.
Startvorbereitung: Erst mal wird aufgeheizt.
Foto: Bernhardt | Startvorbereitung: Erst mal wird aufgeheizt.

Man muss nur den Mut haben, einzusteigen“, sagt Claus Bernhardt, ihr Mann. Er hatte vor genau 20 Jahren das Luftfahrtunternehmen „Bernhardt Ballonfahrten“ in Uengershausen gegründet – das erste in ganz Unterfranken. Selbst für Menschen mit Höhenangst und empfindlichem Magen sei der fast geräuschlose Trip etwas, und bisher sei noch niemandem schlecht geworden, versichert er. Einzig die Landung könne etwas ruppiger sein. „Aber der tolle Blick über Wiesen, Wälder, Ortschaften und Täler hat vorab schon für manches entschädigt“, meint er. Zwischen einer und eineinhalb Stunden ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!