Uffenheim

Stiller Protest gegen den Krieg in der Ukraine

Gut 200 Menschen folgten dem Aufruf von Bürgermeister Wolfgang Lampe und protestierten still gegen den Krieg in der Ukraine.
Foto: Gerhard Krämer | Gut 200 Menschen folgten dem Aufruf von Bürgermeister Wolfgang Lampe und protestierten still gegen den Krieg in der Ukraine.

Die blau-gelbe Flagge der Ukraine wehte zusammen mit der Europafahne vor der Stadthalle. Gut 200 Menschen, manche blau und gelb gekleidet, trafen sich am Sonntagabend beim Partnerschaftsbrunnen, um für Frieden in der Ukraine zu beten.Sie waren dem Aufruf von Bürgermeister Wolfgang Lampe zu einem stillen Protest gegen den Krieg in Europa gefolgt. "Mit diesem setzen wir ein Zeichen der Anteilnahme und Verbundenheit gegen Krieg", sagte Lampe, der von dramatischen Entwicklungen in der Ukraine sprach.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!