Sommerhausen

Tag des offenen Denkmals: Warum Denkmalpflege nicht altbacken ist

Eine moderne Stahltreppe in einem 400 Jahre alten Baudenkmal - das geht, sagt Architekt Friedrich Staib. Außerdem lebt es sich in einem alten Haus gesünder.
Der Sommerhäuser Architekt Friedrich Staib vor dem denkmalgeschützten 'Miltenberger Haus'.
Foto: Johannes Kiefer | Der Sommerhäuser Architekt Friedrich Staib vor dem denkmalgeschützten "Miltenberger Haus".

Am Samstag, 12. September, öffnen viele Denkmäler ihre Türen für die Öffentlichkeit. Im Landkreis Würzburg werden dabei auch Gebäude zugänglich sein, die man sonst nicht so einfach betreten darf. Was Denkmäler heute noch spannend, zeitaktuell und wichtig für Gesellschaft und Kultur macht, das erklärt Friedrich Staib im Interview.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung