Thüngersheim

MP+SuedLink-Bohrungen: Womit der Landkreis Würzburg jetzt rechnen muss

Ab Montag sind im Landkreis Würzburg Probebohrungen für die SuedLink-Trasse angedacht. Was dabei wichtig ist und worauf sich die Würzburger Gemeinden einstellen müssen.
Bauarbeiten, wie hier am SuedLink-Endpunkt in Baden-Württemberg, wird es auch im Landkreis Würzburg nach den nun begonnenen Probebohrungen geben. Symbolfoto.
Foto: Marijan Murat, dpa | Bauarbeiten, wie hier am SuedLink-Endpunkt in Baden-Württemberg, wird es auch im Landkreis Würzburg nach den nun begonnenen Probebohrungen geben. Symbolfoto.

Ab Montag wird es im Landkreis Würzburg Probebohrungen zur Festlegung der SuedLink-Trasse geben. Das Projekt soll erneuerbaren Strom in den Süden Deutschlands transportieren. Ein grober Korridor wurde in den vergangenen Monaten von der Bundesnetzagentur bereits festgelegt – er ist 1000 Meter breit und betrifft unter anderem die Gemeinden Thüngersheim, Leinach, Uettingen, Greußenheim und Altertheim. Nun wird Netzbetreiber TransnetBW seine Planungen auf Basis der Bohrungen konkretisieren.SuedLink-Verlauf bei ThüngersheimDie Gemeinde Thüngersheim ist stark von SuedLink betroffen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat