Frauenland

Tag des Friedhofs: Würzburger Gärtnerei gestaltete das beste Einzelgrab

Die Friedhofsgärtnerei Steger hat bei der Bundesgartenschau in Erfurt eine Große Goldmedaille gewonnen. Beim Tag des Friedhofs in Sommerhausen geben sie Tipps zur Grabpflege.
Petra und Hans Joachim Steger, Inhaber der Friedhofsgärtnerei Steger aus Würzburg, haben bei der Bundesgartenschau in Erfurt 2021 eine große Goldmedaille gewonnen. Prämiert wurde die Herbstgestaltung ihres Einzelgrabs für einen fiktiven zehnjährigen Jungen.
Foto: Wolfram Schubert | Petra und Hans Joachim Steger, Inhaber der Friedhofsgärtnerei Steger aus Würzburg, haben bei der Bundesgartenschau in Erfurt 2021 eine große Goldmedaille gewonnen. Prämiert wurde die Herbstgestaltung ihres Einzelgrabs für einen fiktiven zehnjährigen Jungen.

Petra Steger wischt durch die Bildergalerie ihres Smartphones. "Da haben wir erstmal alles abgesteckt", sagt sie und zeigt auf das Foto eines nur mit Erde bedeckten Grabes. Ein paar Bilder weiter ist es voll bepflanzt, mit verschiedenen Bodendeckern, Gehölzen und bunten Hornveilchen.Das Grab, das Steger zeigt, ist in Erfurt. Es befindet sich auf dem Gelände der diesjährigen Bundesgartenschau. Dort haben Steger und ihr Mann Hans, Inhaber der Friedhofsgärtnerei Steger aus Würzburg, an einem Wettbewerb für Friedhofsgärtner und -gärtnerinnen teilgenommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!