Würzburg

Tedi: Warum der Discounter trotz Lockdown wieder geöffnet hat

Seit Montag dürfen in Bayern Friseursalons, Baumärkte und Gartencenter öffnen. Doch auch der Tedi-Markt in Würzburg hat jetzt auf. Ein Unternehmenssprecher erklärt, warum.
Der Tedi-Markt in der Sanderstraße hat seit Montag wieder geöffnet. 
Foto: Sophia Scheder | Der Tedi-Markt in der Sanderstraße hat seit Montag wieder geöffnet. 

Aufsteller vor den Läden und offene Türen signalisieren, dass die Tedi-Märkte in der Sanderstraße, Lengfeld und  Höchberg geöffnet haben. In der Innenstadt ist am Dienstag nicht viel los: Drei, vier Kunden schlendern durch den Laden, am Eingang stehen Einkaufskörbe für weitere Kunden bereit. Seit Montag dürfen in Bayern unter anderem Friseursalons, Baumärkte, Gartencenter und Blumenläden öffnen. Der restliche Einzelhandel steht nach wie vor still.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat