Randersacker

Treppe am Schulanbau mit Granitstufen

Ortsbegehung des Bauausschusses bei den Notausgängen der Volksschule. Das Wasserbecken wird verfüllt.
Foto: Antje Roscoe | Ortsbegehung des Bauausschusses bei den Notausgängen der Volksschule. Das Wasserbecken wird verfüllt.

Schule, Klosterstraße und Badergasse: Der Randersackerer Bauausschuss hat sich vor der eigentlichen Sitzung vor Ort ein Bild von Schäden und Vorhaben gemacht – maskiert und mit Taschenlampe, wie es die geltenden Hygiene-Vorschriften und die winterliche Dunkelheit um 18 Uhr bedingen.Die lange flache Treppe neben dem Schulanbau wurde beleuchtet. Sie verbindet die Notausgänge und befindet sich in einem so desolaten Zustand, dass sie keinerlei Diskussion bedurfte. Granitstufen, wie sie bereits im unteren Bereich von der Schulstraße her verbaut sind, sollen sie ersetzen. Dafür sind 31 000 Euro im Haushalt eingeplant.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!