Sulzdorf

Trüffelanbau: Kommen die edlen Pilze bald auch aus Franken?

Beim ersten fränkischen Trüffeltag in Sulzdorf ging es um Anbaumöglichkeiten für die "schwarzen Diamanten" in der Region. Sogar Hobbygärtner haben dabei eine Chance.
Fein gerieben kommt das Aroma der Trüffel gut zur Geltung.
Foto: Wilma Wolf | Fein gerieben kommt das Aroma der Trüffel gut zur Geltung.

Um die "schwarzen Diamanten", die Burgundertrüffel, ging es beim ersten fränkischen Trüffeltag in Giebelstadter Ortsteil Sulzdorf auf dem Hof der Familien Lurz und Jungbluth.Die Lebensweise des teuren unterirdischen Pilzes stellte Dr. Josef Herrmann vor. Die Trüffel hat in Deutschland eine lange Geschichte. Schon Kaiser Wilhelm I. liebte Hühnerbrüste mit Trüffeln, sagte er. Der Kaiser war es auch, der den Botaniker Albert Bernhard Frank beauftragte, den edlen Pilz zu züchten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!