Ochsenfurt

Trunkenheitsfahrt verhindert

Symbolbild
Foto: dpa | Symbolbild

Seine Fahrtüchtigkeit hatte ein 35-jähriger Besucher des Bratwurstfestes in Ochsenfurt am Dienstagabend erheblich überschätzt, heißt es im Polizeibericht. Der aus dem Landkreis Würzburg stammende Mann war einer Polizeistreife auf dem Mainuferparkplatz aufgefallen, als er stark schwankend seinem Auto zustrebte. Auf Befragen gab er an, nach Hause fahren zu wollen, weil er nur „sehr wenig“ getrunken habe. Da ein Alkotest aber 1,5 Promille ergab, änderte er seine Meinung und händigte den Beamten freiwillig seine Fahrzeugschlüssel aus. Da die Alkoholfahrt somit verhindert werden konnte, erwarten den ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung