Hohestadt

Überfahren, ausgesetzt, erfroren: 4 dramatische Geschichten um Kapellen rund um Ochsenfurt

Peter Honecker aus Hohestadt hat eine Wanderung zu vier Ochsenfurter Kapellen konzipiert. Aber damit nicht genug: Zu jeder Kapelle gibt es eine dramatische Geschichte.
An der Wolfgangskapelle bei Ochsenfurt wurde 1932 ein kleiner Bub ausgesetzt.
Foto: Peter Honecker | An der Wolfgangskapelle bei Ochsenfurt wurde 1932 ein kleiner Bub ausgesetzt.

Peter Honecker und seine Frau sind gerne draußen unterwegs. Besonders rund um ihren Heimatort Hohestadt kennen die beiden jede Ecke. Natürlich auch die vier Kapellen, die sich in fußläufiger Distanz zu dem Dorf oberhalb von Ochsenfurt befinden. Honecker überlegte sich, ob sich diese Kapellen nicht durch eine Wanderroute verbinden lassen könnten, und tüftelte eine sinnvolle Wegstrecke aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!