Würzburg

Umbenannt: Zentrum für Körperbehinderte heißt jetzt Hans-Schöbel-Schule

Das Zentrum am Heuchelhof trägt nun den Namen seines Gründers, Hans Schöbel. Zu seinem achtzigsten Geburtstag wurde die Schule nun offiziell umbenannt.
Jetzt ist es offiziell:  Das Zentrum für Körperbehinderte wurde nun nach seinem Gründer Hans Schöbel (Mitte) benannt. Enthüllt wurde die neue Namenstafel zusammen mit Karin Baumgärtner vom Trägerverein (links), Schulleiterin Margot Frühauf (2. rechts) und Regierungspräsident Eugen Ehmann (rechts). 
Foto: Thomas Obermeier | Jetzt ist es offiziell:  Das Zentrum für Körperbehinderte wurde nun nach seinem Gründer Hans Schöbel (Mitte) benannt. Enthüllt wurde die neue Namenstafel zusammen mit Karin Baumgärtner vom Trägerverein (links), Schulleiterin Margot Frühauf (2. rechts) und Regierungspräsident Eugen Ehmann (rechts). 

Normalerweise bekommt man zum 80. Geburtstag ein individuelles Geschenk , das die Lebensjahre ehrt, wie beispielsweise eine Chronik oder eine Zeitung vom Tag der Geburt. Nicht so der Sonderpädagoge und Schulpionier Hans Schöbel. Dem Gründer und Leiter des Zentrums für Körperbehinderte am Heuchelhof wurde zu seinem 80.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung