Würzburg

MP+Unterfrankens Geschichte: Ereignisse, die jeder kennen sollte

Ein Würzburger kam einst aus dem Hochstift, ein Schweinfurter aus der Reichsstadt. Seit wann aber gibt es "Unterfranken"? Erich Schneider sagt, was die Region wirklich prägte.
Der Heilige Kilian auf der Alten Mainbrücke in Würzburg: historische Figur oder Legende?  Jedenfalls fängt mit ihm alles an.
Foto: Johannes Kiefer | Der Heilige Kilian auf der Alten Mainbrücke in Würzburg: historische Figur oder Legende?  Jedenfalls fängt mit ihm alles an.

Als Gründungsdirektor des Museums für Franken auf der Festung in Würzburg hatte er die Geschichte ganz Frankens im Blick. Als er vom Pustet Verlag gefragt wurde, ob er die „Kleine Geschichte Unterfrankens“ beisteuern würde, sagte Erich Schneider gerne zu. Klar, kein Problem. Er habe gedacht, das könne er so nebenbei machen. Aber dann habe er gemerkt: „Eine museale Aufbereitung und die Verschriftlichung sind doch zwei paar Stiefel. Und ich kann auch nicht ein Museum zwischen zwei Buchdeckel packen.“ Trotzdem hat der Kunsthistoriker aus Schwebheim (Lkr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!