Grombühl

MP+Verkehr in Würzburg: Künftig per Einbahnstraße durch Grombühl?

Im Moment ist es nur ein Antrag der Grünen im Stadtrat. Wo der Einbahnstraßenverkehr in dem Würzburger Stadtteil geplant ist und was er bringen soll.
In Grombühl soll ein neues Einbahnstraßenkonzept eingeführt werden. Hier sieht man die Situation in der Wagnerstraße - im Hintergrund der Hotelturm.
Foto: Thomas Obermeier | In Grombühl soll ein neues Einbahnstraßenkonzept eingeführt werden. Hier sieht man die Situation in der Wagnerstraße - im Hintergrund der Hotelturm.

Derzeit wird in bereits in der Zeller Straße ein Einbahnstraßenverkehr erprobt, nun wollen die Grünen mit einem System von Einbahnstraßen in Grombühl mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger schaffen: Ein entsprechender Prüfantrag für insgesamt 14 Straßen östlich der Rimparer Straße und oberhalb der Grombühlstraße wurde kürzlich im Ausschuss für Planung, Umwelt und Mobilität (Puma) des Stadtrats mit großer Mehrheit weiterverfolgt. "Damit werden die Verkehrsströme übersichtlich als Ringverkehre sortiert", heißt es im entsprechenden Antrag der drei Stadtratsmitglieder Sandra Vorlová, Niklas Dehne und Matthias Pilz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!