Würzburg

MP+Verschmähte Liebe: Ex-Staatsanwalt selbst vor Gericht

Der Würzburger Justiz ist der Fall unangenehm: Ein ehemaliger Kollege wurde wegen Nachstellungen und Sachbeschädigungen angeklagt. Muss er nun hinter Gitter?
Kaum einer kennt das Gesetz besser als der Angeklagte, der selbst Jurist ist: Wegen Nachstellung und Sachbeschädigung musste in Würzburg ein ehemaliger Richter und Staatsanwalt auf der Anklagebank Platz nehmen.
Foto: Uwe Anspach, dpa | Kaum einer kennt das Gesetz besser als der Angeklagte, der selbst Jurist ist: Wegen Nachstellung und Sachbeschädigung musste in Würzburg ein ehemaliger Richter und Staatsanwalt auf der Anklagebank Platz nehmen.

Der Jurist war einer der besten seines Jahrgangs, stand vor einer steile Karriere. Doch dann ist er tief gefallen: Von der Frau verschmäht, der er seine Liebe gestand, von der Justiz verstoßen, von Kollegen gemieden. Und nun sitzt der Ex-Staatsanwalt und Richter schon zum zweiten Mal auf der Anklagebank wegen Nachstellungen und Sachbeschädigung. Denn nachdem die Frau, eine Anwältin, seine Gefühle nicht erwiderte, attackierte er Personen aus ihrem Umfeld.Der Justiz ist der Fall erkennbar unangenehm.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat