Würzburg

MP+Virologe: Ein Lockdown allein wird das Problem nicht lösen

Prof. Lars Dölken ist sich sicher, wir entscheiden schon jetzt auch über den nächsten Winter. Dabei könnte die Pandemie für uns längst vorbei sein.
Prof. Lars Dölken leitet das Institut für Virologie und Immunbiologie an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg.
Foto: Daniel Peter | Prof. Lars Dölken leitet das Institut für Virologie und Immunbiologie an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg.

Schon im Frühjahr sagte der Würzburger Virologe Professor Lars Dölken einen schweren Herbst voraus, wenn die Impfungen nicht deutlich schneller vorankommen würden. Bei einer Impfquote von aktuell rund 66 Prozent und knapp 84 Prozent bei den über 60-Jährigen ist die vierte Welle da. Im Interview erklärt Dölken, wie wir jetzt eine fünfte und eine sechste Welle verhindern müssten. Und wie wir die Corona-Pandemie damit sogar beenden könnten.Frage: Wie schätzen Sie die aktuelle Corona-Situation ein?Lars Dölken: Für mich als Virologe ist das leider gerade extrem frustrierend. Die Inzidenzen gehen durch die Decke.

Weiterlesen mit MP+