Würzburg

Volksblatt: Ehemaliger stellvertretender Chefredakteur Adolf Köster gestorben

Knapp 40 Jahre war er engagierter Journalist. Jetzt ist der ehemalige stellvertretende Chefredakteur des Fränkischen Volksblatts im Alter von 90 Jahren gestorben.
Der ehemalige stellvertretende Chefredakteur des Fränkischen Volksblatts Adolf Köster ist in der Nacht auf den 12. Januar in Würzburg gestorben.
Foto: Andreas Köster | Der ehemalige stellvertretende Chefredakteur des Fränkischen Volksblatts Adolf Köster ist in der Nacht auf den 12. Januar in Würzburg gestorben.

Redakteur, Ressortleiter Politik, stellvertretender Chefredakteur – knapp 40 Jahre war Adolf Köster dem Fränkischen Volksblatt treu. In der Nacht zum Mittwoch, 12. Januar, ist Köster nun im Alter von 90 Jahren zu Hause gestorben.Am 11. August 1931 in Dortmund geboren verschlug es Adolf Köster nach dem Besuch der dortigen Volksschule schon bald nach Würzburg. Hier absolvierte er sein Abitur an der Oberrealschule und widmete sich anschließend dem Studium der Theologie und der Germanistik.1956 begann mit einem Volontariat Kösters Laufbahn beim Fränkischen Volksblatt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!