Oberickelsheim

Von klappernden Kanaldeckeln und Männerüberschuss

Die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Oberickelsheim hat laut Bürgermeister Michael Pfanzer viel Lob erfahren. Trotz Gummiabdichtungen, die Klappern verhindern, sind die Kanaldeckel noch eine Lärmquelle, wenn Fahrzeuge darüberfahren. Geschuldet ist dies dem Umstand, dass die Deckel geringfügig aus der Fahrbahn herausragen.
Foto: Gerhard Krämer | Die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Oberickelsheim hat laut Bürgermeister Michael Pfanzer viel Lob erfahren. Trotz Gummiabdichtungen, die Klappern verhindern, sind die Kanaldeckel noch eine Lärmquelle, wenn Fahrzeuge darüberfahren. Geschuldet ist dies dem Umstand, dass die Deckel geringfügig aus der Fahrbahn herausragen.

Die Schlussrechnung für die Erneuerung der Ortsdurchfahrt (Bundestraße 13) in Oberickelsheim ist nun endlich da. In der Bürgerversammlung berichtete Bürgermeister Michael Pfanzer, dass die Maßnahme insgesamt rund 3,15 Millionen Euro gekostet habe, wobei bei der Gemeinde ein Eigenanteil von 646 000 Euro verbleibt. Allgemein gelobt werde die Gestaltung mit den Grünflächen.Der Straßenbau allein hat laut Michael Pfanzer 1,9 Millionen Euro verschlungen. 1,1 Millionen Euro trägt das Staatliche Bauamt, 307 000 Euro beträgt der Anteil des Amts für Ländliche Entwicklung.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung