Würzburg

Vor Schul-Öffnung: Würzburg will massenhaft auf Corona testen

Insgesamt bis zu 5200 Lehrer, Schüler und Erzieher können in dieser Woche allein an den Testzentren des Würzburger Gesundheitsamtes getestet werden. Was man sich davon erhofft.
Am Montag starten Kitas in den eingeschränkten Regelbetrieb und viele Schüler in den Wechselunterricht: Um das Infektionsrisiko einzudämmen, werden derzeit Lehrer, Schüler und Erzieher getestet.
Foto: Archiv Daniel Peter | Am Montag starten Kitas in den eingeschränkten Regelbetrieb und viele Schüler in den Wechselunterricht: Um das Infektionsrisiko einzudämmen, werden derzeit Lehrer, Schüler und Erzieher getestet.

Ab kommenden Montag öffnen die Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb wieder ihre Pforten, auch Grundschüler und alle Abschlussklassen dürfen wieder in den Präsenzunterricht - allerdings im Wechsel. Um das Risiko von Infektionen einzudämmen, wurde das Testangebot für das Personal an Schulen und Kitas sowie für Schüler, die in den Wechselbetrieb gehen, in Würzburg massiv ausgeweitet, so der Krisenmanager am Landratsamt, Paul Justice.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat