Würzburg

Vorlesewettbewerb: Amelie und Sophie beim Landesentscheid

Von links: Katharina Bötsch, Sophie Rottmann, Amelie Schnös und Brigitte Umkehr.
Foto: Bötsch | Von links: Katharina Bötsch, Sophie Rottmann, Amelie Schnös und Brigitte Umkehr.

Amelie Schnös vom Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt und Sophie Rottmann vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt sind die besten Vorleserinnen in Unterfranken. Die Schülerinnen haben sich per Videoeinreichung für den Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels qualifiziert und werden Unterfranken am 24. Mai in München vertreten. Dies ist einer Pressemitteilung von Ausrichterin Katharina Bötsch zu entnehmen. Der 63. Vorlesewettbewerb ging mit rund 60 bundesweiten Bezirksentscheiden in seine dritte Etappe. Da Präsenzveranstaltungen coronabedingt nicht möglich waren, konnten die Schülerinnen und Schüler ihre dreiminütigen Vorlese-Beiträge über eine Video-Plattform einreichen. Teilgenommen haben zwölf Schülerinnen und Schüler aus Unterfranken. Die Jury setzte sich aus Vertreterinnen und Vertretern von Radio, Schule, Universität, Bibliothek und Buchhandel zusammen. Der Wettbewerb für den Bezirk Unterfranken wurde von Katharina Bötsch, Inhaberin der Buchhandlung Lesezeichen in Wernec,k ausgerichtet. Sie und Brigitte Umkehr, Lesebeauftragte für Grund- und Mittelschulen des Bezirks Unterfranken, überreichten den beiden Gewinnerinnen eine Urkunde, das Buch „Sommerdiebe“ von Annette Moser und einen Bücherscheck.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Bibliotheken
Buchhandlungen
Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt
Schülerinnen und Schüler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!