Würzburg

VR-Bank spendet an drei Einrichtungen für Menschen in Not

Im Bild (von links): Ute Kremen, Vorsitzende der Kindertafel und Alicia Schönlein von der VR-Bank Würzburg.
Foto: VR-Bank Würzburg | Im Bild (von links): Ute Kremen, Vorsitzende der Kindertafel und Alicia Schönlein von der VR-Bank Würzburg.

Gemeinsam für eine resiliente Region – unter diesem Motto spendete die VR-Bank Würzburg 7500 Euro an drei gemeinnützige Einrichtungen in Würzburg, die in der Corona-Pandemie Menschen in Not weiterhelfen: Das Frauenhaus der AWO, die Würzburger Kindertafel und die Bahnhofsmission Würzburg erhielten je 2500 Euro.Die drei gemeinnützigen Einrichtungen helfen laut einer Pressemitteilung der VR-Bank auf unterschiedliche Weise Menschen in Not bei ihrem Weg in eine bessere Zukunft: Die Kindertafel Würzburg liefert bedürftigen Kindern Pausenbrote in die Schule.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant