Würzburg

VR-Bank spendet an drei Einrichtungen für Menschen in Not

Im Bild (von links): Ute Kremen, Vorsitzende der Kindertafel und Alicia Schönlein von der VR-Bank Würzburg.
Foto: VR-Bank Würzburg | Im Bild (von links): Ute Kremen, Vorsitzende der Kindertafel und Alicia Schönlein von der VR-Bank Würzburg.

Gemeinsam für eine resiliente Region – unter diesem Motto spendete die VR-Bank Würzburg 7500 Euro an drei gemeinnützige Einrichtungen in Würzburg, die in der Corona-Pandemie Menschen in Not weiterhelfen: Das Frauenhaus der AWO, die Würzburger Kindertafel und die Bahnhofsmission Würzburg erhielten je 2500 Euro.Die drei gemeinnützigen Einrichtungen helfen laut einer Pressemitteilung der VR-Bank auf unterschiedliche Weise Menschen in Not bei ihrem Weg in eine bessere Zukunft: Die Kindertafel Würzburg liefert bedürftigen Kindern Pausenbrote in die Schule.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung