Würzburg

Warum ein Minijob nicht immer die beste Wahl ist

Birgit Englert, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt beim Jobcenter Stadt Würzburg, Rainer Radler, Geschäftsführer Jobcenter Stadt Würzburg und Hülya Düber, Sozialreferentin der Stadt Würzburg, stellen die neue Broschüre vor.
Foto: Wolfgang Albert | Birgit Englert, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt beim Jobcenter Stadt Würzburg, Rainer Radler, Geschäftsführer Jobcenter Stadt Würzburg und Hülya Düber, Sozialreferentin der Stadt Würzburg, stellen die neue Broschüre vor.

Das Jobcenter der Stadt Würzburg hat gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten die Broschüre "Der Minijob – Da ist mehr für Sie drin" veröffentlicht. Das Heft richte sich insbesondere an Beschäftigte in geringfügigen Jobs, um über Rechte und Pflichten sowie finanzielle Aspekte aufzuklären. Das geht aus einem Presseschreiben des Würzburger Jobcenters hervor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!