Würzburg

Web Week: 85 Veranstalter, 140 Events

Einen Malroboter, also eine Künstliche Intelligenz mit Kreativ-Algorithmus mit Roboterarm, gab es bei der Wuerzburg Web Week zu bestaunen (von links): Teresita Seib-Stretz (Kunstgalerie), Anja Thomas und Cornelia Kolb (beide von Awesome Technologies), Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Rainer Schuá.
Foto: Heiko Stretz | Einen Malroboter, also eine Künstliche Intelligenz mit Kreativ-Algorithmus mit Roboterarm, gab es bei der Wuerzburg Web Week zu bestaunen (von links): Teresita Seib-Stretz (Kunstgalerie), Anja Thomas und Cornelia Kolb (beide von Awesome Technologies), Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Rainer Schuá.

Es herrschte eine Woche lang ein reges digitales Treiben in der Region. Fast 2000 Interessierte besuchten die nahezu 140 Events, um sich zu den verschiedensten Fragen rund um die Digitalisierung zu informieren und weiterzubilden. Rund 80 Prozent der Veranstaltungen fanden rein digital statt, beispielsweise als Webinar oder Zoom-Meeting. Ja sogar eine digitale Weinprobe ergänzte Themen wie Cybersecurity und Kryptowährung, so die Pressemitteilung der Veranstalter.Die 3.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung