Würzburg

MP+Wehr in Erlabrunn repariert: Warnung vor überalterten Anlagen

Gute Nachricht für Ausflügler mit dem Dampfer und Sportboot-Fahrer: Der Main-Pegel ist wieder hoch genug. Binnenschiffer rügen aber den Zustand der 1935 gebauten Anlage.
An der Staustufe bei Erlabrunn (Lkr. Würzburg) ist es gelungen, das defekte Wehr zu reparieren. Mit ansteigendem Pegel des Mains konnte nun auch der Schiffsverkehr wieder freigegeben werden.
Foto: Feuerwehr | An der Staustufe bei Erlabrunn (Lkr. Würzburg) ist es gelungen, das defekte Wehr zu reparieren. Mit ansteigendem Pegel des Mains konnte nun auch der Schiffsverkehr wieder freigegeben werden.

Das Wehr an der Schleuse Erlabrunn ist am Wochenende in einer Notreparatur geschlossen worden. Jetzt können auch Schiffe und Sportboote wieder auf einem der schönsten Abschnitte des Mains von Würzburg flussabwärts bis Erlabrunn fahren. Der Fluss ist wieder freigegeben, bestätigte am Montag auf Anfrage Einsatzleiterin Martina Michael vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA).Wehr blockierte, Pegel sankVorigen Mittwoch waren die Wehre geöffnet worden, um den vom starken Regen angeschwollenen Fluss wieder abzusenken. Als man sie wieder schließen wollte, blockierte das mittlere Wehr.

Weiterlesen mit MP+