Würzburg

MP+Wichtige ICE-Strecke Würzburg-Fulda gesperrt: Was bedeutet das jetzt für Bahnreisende?

Ab 11. Juni wird unter anderem die Schnellfahrstrecke zwischen Fulda und Würzburg gesperrt. Wie lange die Arbeiten der Deutschen Bahn dauern und auf was sich Reisende einstellen müssen.
Ein Intercity-Express fährt auf der Bahnstrecke Fulda-Würzburg über eine Brücke bei Zellingen (Lkr. Main-Spessart). Die ICE-Strecke zwischen Fulda und Würzburg soll 2022 komplett erneuert werden. Daher müssen Bahnreisende ab 11. Juni längere Fahrzeiten einplanen.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa | Ein Intercity-Express fährt auf der Bahnstrecke Fulda-Würzburg über eine Brücke bei Zellingen (Lkr. Main-Spessart). Die ICE-Strecke zwischen Fulda und Würzburg soll 2022 komplett erneuert werden. Daher müssen Bahnreisende ab 11. Juni längere Fahrzeiten einplanen.

Die Deutsche Bahn (DB) saniert eine ihrer "Hauptschlagadern": Von 11. Juni bis 10. Dezember sind umfangreiche Arbeiten auf der Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg geplant – mit teilweise gravierenden Auswirkungen für die Passagiere, wie das Unternehmen mitteilte. Unter anderem wird die ICE-Strecke zwischen Fulda und Würzburg für den Zugverkehr komplett gesperrt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!