Ochsenfurt

Wie der Maschinenring hilft, Insekten zu schützen

Das insektenschonende Mähgerät, das der Maschinenring Maindreieck im Einsatz hat, ähnelt den Balkenmähern, wie sie vor der Entwicklung von Kreismähern gebräuchlich waren.
Foto: Maschinenring | Das insektenschonende Mähgerät, das der Maschinenring Maindreieck im Einsatz hat, ähnelt den Balkenmähern, wie sie vor der Entwicklung von Kreismähern gebräuchlich waren.

Dass die Rückbesinnung auf alte Techniken auch Fortschritt bedeuten kann, zeigt der Maschinenring Maindreieck mit einem neuen insektenfreundlichen Mähgerät, dessen Einsatz er als Dienstleistung auch Kommunen und Firmen anbietet. Das Mähwerk ist eine Weiterentwicklung der früher gebräuchlichen Balkenmäher. In den letzten Jahrzehnten wurde die Technik durch leistungsfähigere Rotations- oder Kreiselmähwerke abgelöst. 

Im Vergleich zu Rotationsmähern werden von Balkenmähern weitaus weniger Insekten und Kleintiere verletzt oder getötet. Den Einsatz empfiehlt der Maschinenring vor allem für naturnahe Ausgleichsflächen oder Wiesen. "Durch diese einfache und schonende Technik können wir viele Insekten, Amphibien und Kleintiere vor dem sicheren Tod bewahren", heißt es dazu in der Pressemitteilung des Maschinenrings.

Weitere Informationen beim Maschinenring Maindreieck, Tel. (0 93 31) 98 47 90.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Ochsenfurt
Kitzingen
Kleintiere
Messer
Pflanzen und Pflanzenwelt
Tiere und Tierwelt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!