Höchberg

Wie die Gemeinde Höchberg im Ort für mehr Wohnraum sorgen möchte

Wohnraum ist Mangelware. Auch in Höchberg spielt Nachverdichtung eine große Rolle. Die Gemeinde möchte sie maßvoll und an die Umgebung angepasst umsetzen.
Ein Blick aus der Vogelperspektive auf das Gebiet zwischen Winterleitenweg (rechts), Alter Steige und Rübezahlweg in Höchberg.
Foto: Daniel Peter | Ein Blick aus der Vogelperspektive auf das Gebiet zwischen Winterleitenweg (rechts), Alter Steige und Rübezahlweg in Höchberg.

Wohnraum ist nicht nur im Oberzentrum Würzburg, sondern auch in den Stadtrandgemeinden wie Höchberg knapp. Das Angebot an verfügbaren Grundstücken in der Gemeinde ist aber eher gering. Deshalb wurde bereits 2019 ein Handlungskonzept erarbeitet, um nach dem Grundsatz Innenentwicklung vor Außenentwicklung Potenzialflächen zu aktivieren. Zumal Höchberg kaum Erweiterungsmöglichkeiten nach außen hat.Im Fokus stehen dabei vor allem Leerstände, vorhandene Baulücken sowie die Nachverdichtung im Bestand.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!