Würzburg

MP+Verbot wie in Berlin? Bei queerer "Prism Party" im Würzburger Dornheim sind Fotos und Videos nicht erlaubt

Am 24. September startet die Partyreihe "Prism" im Dornheim. Denny Voltage hat sie ins Leben gerufen und spricht im Interview darüber, warum Würzburg queere Partys braucht.
Denny Garcia alias 'Denny Voltage' hat die Party-Reihe 'Prism' gegründet, um queeren Menschen in Würzburg einen sicheren Ort zum Feiern zu ermöglichen, bei dem sie sich frei ausleben können.
Foto: Christoph Weiss | Denny Garcia alias "Denny Voltage" hat die Party-Reihe "Prism" gegründet, um queeren Menschen in Würzburg einen sicheren Ort zum Feiern zu ermöglichen, bei dem sie sich frei ausleben können.

Denny Garcia prägt seit vielen Jahren die Würzburger Club- und Kulturszene und setzt sich für die Interessen der queeren Community ein. Als DJ macht sich Garcia vor allem unter dem Alias "Denny Voltage" einen Namen und bekam in diesem Jahr den "Preis für junge Kultur" von der Stadt Würzburg und der Distelhäuser Brauerei, verliehen.Mit der Gründung der neuen queeren Party-Reihe "Prism", die am 24. September im Dornheim in der Würzburger Zellerau startet, soll nun der nächste Schritt in Richtung Veränderung gemacht werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!