Veitshöchheim

Wie man Menschen "liest" und das Selbstwertgefühl steigert

Beim Jahresforum des unterfränkischen Kfz-Gewerbes ging es unter anderem um gezielte Motivationsschübe, um Menschenkenntnis - aber auch um Humor.
Sie freuten sich beim Jahresforum der Kfz-Innung in den Mainfrankensälen über einen gelungenen  Abend (von links): die stellvertretenden Obermeister Marcus Eisner und Michael Hagenauer, Sebastian Reich, Obermeister Roland Hoier, Geschäftsführer Michael Frank und die beiden Referenten Mark T. Hofmann und Gereon Jörn.
Foto: Dieter Gürz | Sie freuten sich beim Jahresforum der Kfz-Innung in den Mainfrankensälen über einen gelungenen  Abend (von links): die stellvertretenden Obermeister Marcus Eisner und Michael Hagenauer, Sebastian Reich, Obermeister Roland Hoier, Geschäftsführer Michael Frank und die beiden Referenten Mark T. Hofmann und Gereon Jörn.

Mit dem Inspirator und "Potenzial-Wecker" Gereon Jörn und dem Profiler und Analysten Mark T. Hofmann hatte die Kfz-Innung Unterfranken zwei hochkarätige Referenten für ihr Jahresforum in Veitshöchheim gewonnen.  So erlebten 550 Gäste in den Mainfrankensälen einen kurzweiligen, zugleich informativen und unterhaltsamen Abend.Unterfränkische KfZ-Innung hat zurzeit 819 MitgliedsbetriebeMit diesem Veranstaltungsformat versucht die Kfz-Innung nun schon im vierten Jahr, ihre Attraktivität für die 819 Mitgliedsbetriebe zu steigern. Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Mark T.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung