Wie sich fränkische Ausflugsziele auf Besuchermassen vorbereiten

Die Unterfranken entdeckten ihre Region wieder für sich. Ausflüge in der Rhön oder den Steigerwald sind beliebt. Wie sich die Orte auf den Ansturm am langen Wochenende vorbereiten.
Das Schwarze Moor in der Rhön ist ein beliebtes Ausflugsziel in Unterfranken.
Foto: Hanns Friedrich | Das Schwarze Moor in der Rhön ist ein beliebtes Ausflugsziel in Unterfranken.

In Zeiten von Corona verbringen auch viele Unterfranken ihren Urlaub lieber in der Region - und erkunden ihre Heimat. Für beliebte Ausflugsziele wie den Baumwipfelpfad im Steigerwald oder das Schwarze Moor in der Rhön ist der Besucherandrang eine große Herausforderungen. "Es besteht in den nächsten Wochen und Monaten die große Gefahr, dass die bekannten Freizeit- und Urlaubs-Hotspots in Bayern überrannt werden und im Massentourismus versinken", warnte etwa der Bund Naturschutz Bayern (BN). Bereits zum Pfingstwochenende hatte die Regierung von Unterfranken vor einem Ansturm in den Naturschutzgebieten ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat