Würzburg

Wiedereröffnung Museen: Große Freude oder Angst in Würzburg?

Seit Anfang der Woche dürfen die Museen und Galerien in Würzburg wieder öffnen. Doch auch wenn die Freude groß ist, ist die Stimmung teils getrübt. Was die Gründe sind.
Das Museum für Franken empfängt seit Dienstag wieder Besucher.
Foto: Daniel Peter | Das Museum für Franken empfängt seit Dienstag wieder Besucher.

Auch die Museen trifft die Corona-Krise hart. Monatelang leere Gänge, keine Besucher, niemand konnte die Kunst ansehen. Somit gab es keine Einnahmen und auch keinen direkten Austausch mit den Besuchern. Seit dem 8. März jedoch gibt es Grund zur Freude: Gemäß dem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung können Museen und Kultureinrichtungen abhängig vom Infektionsgeschehen vor Ort unter bestimmten Bedingungen wieder öffnen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung