Archshofen

Wiedererweckt: Die alte Holdermühle ist nun in jungen Händen

Wie Tobias Wendler und  Franziska Grimm das alte Ausflugslokal genau auf der Landesgrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg wieder auf Vordermann bringen wollen
Tobias Wendler und Franziska Grimm setzen die lange Tradition der Holdermühle fort.
Foto: Hannelore Grimm | Tobias Wendler und Franziska Grimm setzen die lange Tradition der Holdermühle fort.

Der symbolische Grenzpfahl der lange Jahre mitten in der Gaststätte „Holdermühle“ die Landesgrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg symbolisierte, hat ausgedient. Statt dessen kennzeichnen die neuen Besitzer Tobias Wendler (44) und Franziska Grimm (24) die Landesgrenze mit einem Zollhäuschen. Der von Franzis Eltern Conny und Thomas Grimm aus Ulsenheim gefertigte Nachbau einer historischen Zollstelle, bildet einen echten Blickpunkt in dem weitläufigen Anwesen. Die Grenze geht zurück auf das Jahr 1924.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung