Wolkengeist jetzt auch im Fernsehen

Würzburg - "Ein Jahr, das uns gefällt, der Fußball reist um die ganze Welt. Er ist zu Gast in Germany, in old Germany. In Würzburg hat Ghana Quartier, wir wünschen viel Glück, bei uns und hier". Diese Liedzeilen singt Querdenker und Musiker Hermann (Wolken)Geist zu den Klängen seines alten Akkordeons - und der Sender Sat 1 dreht mit. Der Geist-Song zur Fußball-WM kommt ins Vorabendprogramm.
Wolkengeist       -  Die Kickers-Sportanlagen als Kulisse: Der Privatsender Sat 1 zeichnete das Würzburger WM-Lied des Musikers und Originals Hermann (Wolken)Geist auf. Die Ausstrahlung ist in den nächsten Tagen um 17.30 Uhr geplant.
Foto: Ernst Jerg | Die Kickers-Sportanlagen als Kulisse: Der Privatsender Sat 1 zeichnete das Würzburger WM-Lied des Musikers und Originals Hermann (Wolken)Geist auf. Die Ausstrahlung ist in den nächsten Tagen um 17.30 Uhr geplant.

Die Friedrichstraße in der Zellerau. Wohnblöcke gruppieren sich um einen großen Innenhof, aus einem weit geöffneten Fenster dringt Musik. Mit sonorem Bariton singt der Lebenskünstler Hermann Geist sein Fußball-Lied 2006. Das über 100 Jahre alte Instrument Hohner Regina lässt die Töne kraftvoll ansteigen. "Und stopp", ruft Harald Möginger, Journalist und Kameramann in Personal-Union.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!