Würzburg

Würzburg: Die Maskenpflicht im Freien bleibt vorerst

ÖDP-Stadtrat Raimund Binder hatte den Antrag gestellt, die entsprechende städtische Anordnung aufzuheben. Warum dies keinen Erfolg hatte.
Die Würzburger Innenstadt ist im verlängerten Lockdown und die Maskenpflicht bleibt vorerst für bestimmte Teilbereiche in der Innenstadt bestehen.
Foto: Ivana Biscan | Die Würzburger Innenstadt ist im verlängerten Lockdown und die Maskenpflicht bleibt vorerst für bestimmte Teilbereiche in der Innenstadt bestehen.

Es bleibt vorerst bei der Maskenpflicht auf der Alten Mainbrücke, in der Schustergasse und der Eichhornstraße: Ein Antrag von ÖDP-Stadtrat Raimund Binder, die entsprechende städtische Anordnung aufzuheben, hat es nicht auf die Tagesordnung des Stadtrats geschafft. Erfolgreicher war die FDP-Fraktion: Ihre Forderung auf Erarbeitung eines Stufenplans für Lockerungen durch die Verwaltung wird weiterverfolgt. Über die ÖDP-Forderung konnte vom Stadtrat nicht entschieden werden, weil für Anordnungen von Schutz- und Hygienemaßnahmen – darunter fällt die Maskenpflicht im öffentlichen Raum – die Verwaltung zuständig ist.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7