Würzburg entdeckt Leonhard Frank: Die große Lese-Woche beginnt

Würzburg liest ein Buch: Die große Aktionswoche zu Ehren des Schriftstellers beginnt an diesem Freitag. Es wird gelesen, gelesen, gelesen. Die Neuauflage seines Romans „Die Jünger Jesu“ hat sich schon 5000 Mal verkauft.
Würzburg liest: am Main.
| Würzburg liest: am Main.

Lange, zu lange, hat seine Heimatstadt Würzburg dem Schriftsteller Leonhard Frank die ihm eigentlich gebührende Aufmerksamkeit nicht entgegen gebracht. Das ändert sich gerade, über 50 Jahre nach seinem Tod. „Schuld“ daran ist die Aktion „Würzburg liest ein Buch“, die den Frank-Roman „Die Jünger Jesu“ ins öffentliche Interesse rückt. Eine gewaltige Aktion mit langer Vorbereitung und vielen, vielen Beteiligten: Von diesem Freitag an gibt es bis zum 13. April in der ganzen Stadt an unterschiedlichsten Orten Lesungen, Theateraufführungen, Filmvorführungen, literarische ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung