Würzburg

Würzburg: Erfolgreiche Sportler und engagierte Funktionäre ausgezeichnet

Warum die erste Sportlerehrung der Stadt Würzburg seit der Corona-Pandemie in kleinerem Rahmen als gewohnt stattfinden musste - und wer bereits zum dritten Mal geehrt wurde.
Die Preisträger der Sportlerehrung (v.l.): Sören Meißner (hinten, Schwimmverein 05 Würzburg), Bernhard Reble (vorne, DJK Würzburg), Ursula Reble (vorne, DJK Würzburg), Harald Borst (hinten, Turngemeinde Würzburg), Judith Jörg (3. Bürgermeisterin), Jutta Stumpf (hinten, Freie Turnerschaft Würzburg), Willi Dürrnagel (TV 73 Würzburg), Rainer Metz (vorne, Radsportgemeinschaft Würzburg), Helmut Greß (Rudergemeinschaft Olympos Würzburg & ARCW) und Jens Röder (Leiter Sportamt Würzburg).
Foto: Silvia Gralla | Die Preisträger der Sportlerehrung (v.l.): Sören Meißner (hinten, Schwimmverein 05 Würzburg), Bernhard Reble (vorne, DJK Würzburg), Ursula Reble (vorne, DJK Würzburg), Harald Borst (hinten, Turngemeinde Würzburg), Judith Jörg (3. Bürgermeisterin), Jutta Stumpf (hinten, Freie Turnerschaft Würzburg), Willi Dürrnagel (TV 73 Würzburg), Rainer Metz (vorne, Radsportgemeinschaft Würzburg), Helmut Greß (Rudergemeinschaft Olympos Würzburg & ARCW) und Jens Röder (Leiter Sportamt Würzburg).

In deutlich kleinerem Rahmen als gewohnt hat die Stadt Würzburg am Mittwochabend die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des vergangenen Jahres für ihre Leistungen ausgezeichnet: Rund 60 Gäste kamen zur ersten Sportlerehrung seit fast zweieinhalb Jahren, nachdem die Traditionsveranstaltung wegen der Corona-Pandemie 2020 ausfallen musste. Wenn ihre Athleten und besonders engagierte Funktionäre ausgezeichnet werden, trifft sich normalerweise die gesamte Würzburger Sportszene und feiert – 250 Gäste oder mehr waren in der Vergangenheit keine Seltenheit.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung