Würzburg

Würzburg feiert zum 30. Mal umsonst und draussen

Bei der Pressekonferenz (von links): Christian Hager, Hartmut Emser (beide U&D-Verein), Ruthard Sämann (Sparda-Bank), Katharina Schmidt, Ralf Duggen, Ingolf Stöcker und Tilman Hampl (alle U&D-Verein). Foto Patrick Wötzel
Foto: Patrick Wötzel | Bei der Pressekonferenz (von links): Christian Hager, Hartmut Emser (beide U&D-Verein), Ruthard Sämann (Sparda-Bank), Katharina Schmidt, Ralf Duggen, Ingolf Stöcker und Tilman Hampl (alle U&D-Verein). Foto Patrick Wötzel

Am kommenden Donnerstag um 15 Uhr ist es soweit: Die mittlerweile 30. Auflage des Würzburger „Umsonst & Draussen“ (U & D) beginnt auf den Talavera Mainwiesen – mit rund hundert verschiedenen musikalischen und kulturellen Programmpunkten auf vier Bühnen. „Wir haben uns entschieden, auf Zinnober zum Jubiläum zu verzichten und ein ganz normales U & D zu machen“, sagt Festival-Chef Ralf Duggen. Er hat das bis heute gültige Konzept des U & D – ein Musik- und Kultur-Festival für Alle, ohne Eintritt – zusammen mit dem damaligen Würzburger Stadtjugendpfleger ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!