Würzburg

Würzburg: Kommt das kostenlose Parken im Advent?

Eilentscheidung: Der Stadtrat soll am Donnerstag beschließen, ob im Advent die Parkgebühren in der Stadt entfallen. Nicht alle sind von der Idee begeistert.   
Unser Archivbild zeigt die geschmückte Domstraße in der Adventszeit 2019.   
Foto: Thomas Obermeier | Unser Archivbild zeigt die geschmückte Domstraße in der Adventszeit 2019.   

Gerolzhofen hat es schon im Oktober gemacht: Wegen der Corona-Pandemie gibt es dort seit Oktober keine Parkgebühren mehr in der Altstadt. Jetzt will die Freie Wählergemeinschaft Würzburg (FWG) auch in Würzburg das Parken zumindest günstiger machen. Die Fraktion beantragt im Würzburger Stadtrat eine sofortige Reduzierung der Parkgebühren in der Innenstadt bis zum 24. Dezember.

Lesen Sie auch:

"Die Coronakrise hat viele Einzelhändler in der Würzburger Innenstadt in eine finanziell bedrohliche Lage gebracht", heißt es in dem Antrag. Die Umsätze seien sowohl durch den ersten Lockdown im Frühling als auch durch den Ausfall von Publikumsmagneten wie Weihnachtsmarkt, Lichterglanz oder Super Shopping Friday zurück gegangen.

Was hält Kämmerer Scheller von der Idee? 

"Eine Reduzierung der Parkgebühren ist ein Signal an die Einzelhändler, dass wir sie nicht alleine lassen und gleichzeitig an die Kunden, dass sie nichts im Internet bestellen, sondern lieber in Würzburger Geschäften einkaufen sollen," sagt FWG-Fraktionsvorsitzender Josef Hofmann.

Lesen Sie auch:

Die FWG argumentiert, dass wegen der Ansteckungsgefahr viele Menschen öffentliche Verkehrsmittel momentan meiden und deshalb mit dem Auto ihre Weihnachtsgeschenke besorgen. "Daher sehen wir eine temporäre Senkung der Parkgebühren bis zum 24. Dezember als wichtige Maßnahme, um die Menschen gerade im wichtigen Vorweihnachtsgeschäft in die Stadt zu locken und dem Einzelhandel einen überlebensnotwendigen Schub zu geben. Alternativ könnten wir uns vorstellen, die erste Parkstunde kostenfrei zu machen."

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Kämmerer Robert Scheller hält wenig von der Idee. "Wer mit dem Auto in die Stadt fährt, macht das auch jetzt", argumentiert der Kämmerer. "Eine Reduzierung der Parkgebühren wird nicht mehr Menschen nach Würzburg holen." Über den Eilantrag soll der Stadtrat am Donnerstag entscheiden.   

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Manuela Göbel
Advent
Einzelhandel
Einzelhändler
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Freie Wähler
Josef Hofmann
Kunden
Kämmerer
Parkgebühren
Stadträte und Gemeinderäte
Weihnachtsgeschenke
Weihnachtsmärkte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!