Würzburg

MP+Würzburger Impfzentren: Hohe Dunkelziffer bei den Registrierungen

Die Fixkosten für die Impfzentren sind hoch. Deshalb ärgert es Landrat Thomas Eberth, dass die Kapazitäten nicht ausgelastet werden können. Wie kommt die Impfkampagne voran?
Es hängt weiterhin am Impfstoff, wie schnell die Bewohner in Stadt und Landkreis Würzburg geimpft werden können.
Foto: Silvia Gralla | Es hängt weiterhin am Impfstoff, wie schnell die Bewohner in Stadt und Landkreis Würzburg geimpft werden können.

Das Impfprogramm in Stadt und Landkreis Würzburg kommt weiter voran, wenn auch noch immer nicht im gewünschten Tempo. Die Kapazitäten der beiden Impfzentren in Stadt und Landkreis Würzburg sind nur rund zur Hälfte ausgelastet, weil nicht genügend Impfstoff zur Verfügung steht. Dafür werden inzwischen über 70 Prozent der Impfungen von niedergelassenen Ärzten verabreicht. Auch die Zahl der Umgeimpften in höheren Prioritätsgruppen scheint nach wie vor hoch. Doch hier lassen die jüngsten Zahlen der Impfzentren auf eine hohe Dunkelziffer von bereits Geimpften und mehrfach Registrierten schließen. "Das ist für ...

Weiterlesen mit MP+