Würzburg

Würzburger Ukraine-Tagebuch: Was tun mit einem großen Topf voll Borschtsch?

Claudia (zweite von rechts)) und Matthias Görde mit Tochter Fanny und Hund Ava vom Heuchelhof haben zwei ukrainische Frauen, Valentyna Stepanenko  (68) und ihre Tochter Mascha Stepanenko (46) aufgenommen.
Foto: Thomas Obermeier | Claudia (zweite von rechts)) und Matthias Görde mit Tochter Fanny und Hund Ava vom Heuchelhof haben zwei ukrainische Frauen, Valentyna Stepanenko (68) und ihre Tochter Mascha Stepanenko (46) aufgenommen.

Unsere zweite Woche als ukrainisch-deutsche Familie ist ganz schön bunt: Von Tanzparty über Schlange Stehen für Bargeld auf dem Sozialamt, Sightseeing mit Familienanschluss in Veitshöchheim und Schwimmen gehen bis zur Bankkontoeröffnung. Wir lassen nix aus. Nebenbei beschmieren noch irgendwelche Vollpfosten unsere Gethsemane Kirche mit Kriegssymbolen. Auch unser OB sagt: "Wie blöd man eigentlich sein muss", um so was zu tun.Nun aber zu unserem Alltag. Der pendelt sich ein. Masha und Oma Vale genießen ihre Freiheit immer ins Adami Bad gehen zu können, wann sie wollen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!