Grombühl

MP+Würzburgs Bischof hält "rituellen Missbrauch" für plausibel

In einem Kinderheim, in dem Erlöserschwestern tätig waren, soll es zu besonders schweren Übergriffen gekommen sein. Franz Jung hält die Vorwürfe für glaubwürdig.
Die Wickenmayerschen Kinderpflege war ein Kinderheim im Stadtteil Grombühl.
Foto: Theresa Müller | Die Wickenmayerschen Kinderpflege war ein Kinderheim im Stadtteil Grombühl.

Der Würzburger Bischof Franz Jung hält die schweren Vorwürfe, wonach es in einem Würzburger Kinderheim zu "rituellem Missbrauch" gekommen sein soll, für plausibel. Das erklärte der Sprecher der Diözese Würzburg Bernhard Schweßinger am Dienstag auf eine Anfrage dieser Redaktion. Damit widerspricht der Bischof den Erlöserschwestern, die bis Mitte der 1990er Jahre in der Wickenmayerschen Kinderpflege im Stadtteil Grombühl tätig waren. Die Vorwürfe wurden vergangene Woche öffentlich.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat