Würzburg

MP+Zehn Jahre Musketiere-Dreh: Wie ein Würzburger die Stars erlebte

Milla Jovovich, Christoph Waltz und Orlando Bloom: 2010 drehte Hollywood in Würzburg. Über 300 Mainfranken durften mitspielen. Heribert Kadletz gab einem Promi sogar Weintipps.
Christoph Waltz alias Kardinal Richelieu auf dem Weg durch den Hofgarten. Sein Kammerdiener, gespielt von dem Würzburger Heribert Kadletz (links hinten), richtet den roten Umgang.
Foto: Obermeier | Christoph Waltz alias Kardinal Richelieu auf dem Weg durch den Hofgarten. Sein Kammerdiener, gespielt von dem Würzburger Heribert Kadletz (links hinten), richtet den roten Umgang.

Erst kürzlich wieder hat ihn der Würzburger Nachtwächter, als er ihn bei einer Stadtführung zufällig auf der Alten Mainbrücke sah, den Touristen als "unseren Filmstar" vorgestellt: Heribert Kadletz genießt den lokalen Ruhm auch zehn Jahre danach. "Es war ein tolles Erlebnis", erinnert sich der 70-Jährige an die Dreharbeiten im September 2010.Damals verfilmte Hollywood mit großem Brimborium an mehreren Orten in Bayern den Alexandre-Dumas-Klassiker "Die drei Musketiere", jene berühmte Geschichte um Tapferkeit, Intrigen, Männerfreundschaft und Heldentum. Würzburg stand zwei Wochen lang Kopf.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat