Würzburg

MP+Zukunft der Würzburger Innenstadt: Weniger Parkfläche und mehr Aufenthaltsqualität?

Am Donnerstag diskutiert der Stadtrat über die Aufwertung der Touristenachse zwischen Residenz und Dom. Worum geht es und was will OB Schuchardt?
Sollen rund um den Paradeplatz und hinter dem Dom künftig noch Autos parken? Ein strittiges Thema in der Stadt.
Foto: Ulises Ruiz | Sollen rund um den Paradeplatz und hinter dem Dom künftig noch Autos parken? Ein strittiges Thema in der Stadt.

Die einen wünschen sich mehr Grün und Aufenthaltsqualität, die anderen fürchten um die Erreichbarkeit der Innenstadt: An diesem Donnerstag geht es im Stadtrat um die Stellplätze um Paradeplatz und Dom. Zwei Anträge liegen vor. SPD, Grüne, Linke, ÖDP/WL und ZfW wollen eine Neugestaltung und Aufwertung der Touristenachse erreichen. Fast 200 Online-Kommentare und zahlreiche Leserbriefe und Stellungnahmen zur aktuellen Berichterstattung dieser Redaktion zeigen, dass das Thema polarisiert. Jetzt soll der Stadtrat entscheiden, ob die Verwaltung an den Anträge weiter arbeitet - oder nicht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!